Kontakt       Impressum

FFS-HP-Header 2
Start-Button FFW-Button-w JF-Button FV-Button STW-Button LI-Button INT-Button

Zu den Berichten aus dem Jahr

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

Aktuell + Einsätze 2012

18.12.2012

Spende der Sparkasse

 

„Ja ist den schon Weihnachten?” Das dachten wohl die Wehrführer des Landkreises Germersheim als sie von der Sparkasse Germersheim-Kandel, für Dienstag den 18.12., zu einer Spendenübergabe eingeladen wurden. Insgesamt 39.000 € überreichte Sparkassendirektor Siegmar Müller an die Wehren  unseres  Landkreises.  Für  ihre  Jugendarbeit erhielt jede Wehr 1.000 € und weiter 5.000 € gingen an den Landkreis, der mit diesem Geld eine mobile Feuerlöschübungsanlage kaufen wird. Die Sparkasse würdige mit dieser Spende, so Direktor Müller in seiner Rede, das ehrenamtliche Wirken der Feuerwehren zum Wohle der Bevölkerung. Die Feuerwehr Steinweiler sagt: Danke!

 

Spende Sparkasse - 1A

01.12.2012

Jahreabschluassübung

 

„Brand in der Grundschule“ lautete um 15 Uhr das Einsatzstichwort für die Abschlussübung der Jugendfeuerwehr und des Jugendrotkreuz.  Das Übungsszenario, das sich die Jugendwarte hatten einfallen lassen, ging von einem Brand im Mehrzweckraum der Schule aus. Beim evakuieren der Schule war es auf der Jahnstrasse noch zu einem Unfall gekommen. Ein Kind war von einem Auto erfasst worden und lag unter dem Fahrzeug. Weiter wurden noch zwei Kinder im Gebäude vermisst. Während eine Gruppe der Jugendfeuerwehr die  Suche im Gebäude und die Brandbekämpfung übernahm, kümmerte sich eine zweite Gruppe um das „Unfallopfer“. Nachdem die beiden Vermissten sowie das Unfallopfer durch die Jugendfeuerwehr gerettet waren, übernahm das Jugendrotzkreuz deren Versorgung. Die anspruchsvolle Lage wurde von den Jugendlichen, wie die Zuschauer sehen konnten, sauber abgearbeitet.   -   Nicht weniger anspruchsvoll war die Übungslage für die Abschlussübung der Aktiven von Feuerwehr und DRK die um 16 Uhr begann. Hier ging man von einer Verpuffung mit Folgebrand in einem Neubau im Birkenweg aus. Eine Person wurde vermisst und ein Verletzter lag auf dem Gerüst in Höhe des 1. Obergeschoss. Zur Suche nach der vermissten Person ging ein Trupp unter Pressluftatmer (PA) in das Gebäude vor. Gleichzeitig wurde der Verletzte mit der Schleifkorbtrage vom Gerüst gerettet. Fast zeitgleich wurden auch die notwendigen Massnahmen zur Brandbekämpfung eingeleitet. Nach rund 20 Minuten konnte Einsatzleiter Frank Schmaltz, „2 Personen gerettet, Brand unter Kontrolle“ melden. Bei der abschliessenden Übungskritik war Wehrführer, Eric Herrmann, mit beiden Übungen sehr zufrieden.   -   Ein fester Punkt im Ablauf unserer Jahresabschlussübung ist immer die Ehrung der Wehrmitglieder die an den meisten Übungen teilgenommen haben. Bei der Jugendfeuerwehr waren dies: Hendrik Bohlender, Simon Bohlender, Samuel Hadrosek, Louis Mertz, Leon Merx, Lukas Metz und Nico Scherrer. Die eifrigsten Übungsteilnehmer bei den Aktiven waren: Michael Ade, Max Blaettner, Michael Bohlender, Michael Hauck, Eric Herrmann Harald Kehr, Norbert Knauber, und Oliver Meyer. Als absoluter Spitzenreiter bei der Übungsteilnahme wurde Frank Schmaltz ausgezeichnet.   -   Im Laufe des Jahres 2012 legten sechs Mitglieder der Jugendfeuerwehr die Prüfungen für die Jugendflamme ab. Jugendwart Michael Bohlender konnte die Urkunden sowie die Abzeichen an folgende „Jugendfeuerwehrler“ aushändigen:Oliver Bitzer, Henrik Bohlender, Etienne Brödel, Marcel Hoppe, Louis Mertz und Nikolas Meyer.   -   Mit der Übernahme von fünf Mitglieder der Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst bei der Freiw. Feuerwehr stand in diesem Jahr ein besonderer Höhepunkt an. Für Franziska Gensheimer, Samuel Hadrosek, Alexander Lieber, Lukas Metz und  Nico Scherrer beginnt nun der Ernst des Feuerwehrlebens. Es wird nicht mehr „nur“ geübt, ab sofort geht es auch in den Einsatz. Ortsbürgermeister Forstner, der die Grüße der Gemeinde überbrachte, freute sich über die neuen Mitglieder der aktiven Wehr. Eine sehr gute Jugendarbeit trage hier ihre Früchte, so Forstner.

NEGATIVE

Abschlussübung 2012 - 1AAbschlussübung 2012 - 2AAbschlussübung 2012 - 3A

20.10.2012

Jahresübung der VG-Kandel in Winden

 

Brandstiftung auf dem Aussiedlerhof von Achim Bauer, in Winden, war die angenommene Einsatzlage für die diesjährige Jahresübung der Feuerwehren in der Verbandsgemeinde Kandel. Ein unzufriedener Mitarbeiter hatte, so die angenommene Lage, zwei Brandsätze deponiert, die mit zeitlicher Verzögerung zündeten. Der erste Brandsatz setzte Stroh und Heu in einer offenen Lagerhalle in Brand. Während die Feuerwehr Winden sowie die Stützpunktwehr aus Kandel diesen Brand bekämpften, zündete der zweite Brandsatz in einem Wohncontainer in dem Saisonarbeiter untergebracht sind. Zusammen mit den restlichen Wehren aus der VG-Kandel war es unsere Aufgabe diesen zweiten Brandherd zu bekämpfen, bzw. ein Übergreifen zu verhindern. Erschwerend kam hier noch dazu, dass in Bereich der Wohncontainer mehrere Personen vermutet wurden.  Nach rund 30 Minuten hatten die eingesetzten 85 Feuerwehrleute beide Brandherde im Griff und alle Personen waren aus dem Gefahrenbereich gerettet.
Bei seiner abschliessenden Übungskritik, im Bürgerhaus Winden, zeigte sich Wehrleiter Edgar Jung sehr zufrieden mit dem Übungsverlauf und der guten Zusammenarbeit der Wehren. Wie immer ist die Jahresübung auch der Rahmen für Ehrungen und Beförderungen. Von der Feuerwehr Steinweiler wurden folgende Personen geehrt: Torben Gensheimer (10 Jahre), Patric Frohnheiser (25 Jahre), Klaus Bevier, Frank Bohlender, Michael Frohnheiser, Franz Kästle, Ulrich Kästle, Harald Kehr, Stefan Meyer, Peter Schreiner und Andreas Schultz (alle 30 Jahre), Franz Meyer und Jürgen Reiß (35 Jahre).

 

VG-Übung 2012 - 1AVG-Übung 2012 - 2AVG-Übung 2012 - 3A

03.09.2012

Gemeinschaftsübung mit der FF-Rohrbach

 

„Gebäudebrand bei der Fa. Ditscher – mehrere Personen vermisst.“ So lautete das Alarmstichwort für unsere diesjährige Gemeinschaftsübung mit der Feuerwehr Rohrbach. Vor Ort wurde der Einsatzleiter, Michael Hauck, vom Betriebsinhaber informiert, dass bei Reparaturen an einem Radlader dieser in Brand geraten sei und noch drei Personen im Gebäude sind. Die Mannschaft unseres TSF-W nahm daraufhin einen Innenangriff unter Pressluftatmer (PA) von der Straßenseite des Gebäudes vor. Gleichzeitig wurde das Steinweilerer TSF zum Umfassungsangriff auf die Gebäuderückseite beordert. Ebenfalls auf der Gebäuderückseite kamen die Kameradinnen und Kameraden aus Rohrbach mit ihrem LF 8/6 zu Einsatz. Sie unterstützten uns mit einem weiteren Innenangriff unter PA bei der Personensuche im Gebäude und leuchteten die Einsatzstelle aus. Nachdem alle drei Vermissten gefunden und gerettet waren, lag der Schwerpunkt des Übungseinsatzes auf der Brandbekämpfung. Gegen 21:10 Uhr waren alle Übungsziele erreicht und der Einsatzleiter konnte das Übungsende befehlen.
Bei der anschließenden Übungskritik gab es nur wenig zu bemängeln. Besonders gelobt wurde vom Wehrleiter der Verbandsgemeinde Herxheim, Karlheinz Rübsam, die gute Kommunikation zwischen den eingesetzten Einheiten.

NEGATIVE

Übung Rohrbach 1-AÜbung Rohrbach 2-AÜbung Rohrbach 3-A

19.08.2012

Tag der offenen Tür - Kerwe

 

Das wahrscheinlich heißeste Kerwewochenende seit Menschengedenken erlebten Steinweiler in diesem Jahr. Bereits am Samstag, als wir mit dem Musikverein die Kerwe eröffneten und die Kerwebäume im Dorf verteilten, floss der Schweiß in Strömen. Getoppt wurde dies dann an unserem Tag der offenen Tür (Sonntag) als gegen 16 Uhr die 40 Gradgrenze erreicht wurde und alle nur noch einen Schattenplatz suchten. Getreu den Wahlspruch es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur unpassende Kleidung, wurden Shorts zur Dienstkleidung. Ein wenig Abkühlung boten da die Wasserspiele die von der Jugendfeuerwehr auf der Strasse aufgebaut waren. Hier war niemand bösen wenn er einen Wasserspritzer abbekam. Reges Interesse fand auch unser Stand zum Thema Rauchmelder. Viele Festbesucher nutzten die Gelegenheit und informierten sich über die richtige Montage und die Wirkungsweise der Geräte. Abgerundet wurde unser Programm mit einer Vorführung zum Thema Brandschutz im Haushalt. Hier wurde u.a. der Umgang mit Feuerlöschern und Löschdecke gezeigt.
Vielen Dank der Jugendkapelle des Musikverein die unsere Gäste über die Mittagszeit unterhielt ! Ein besonderer Dank allen Helfern die bei diesen Temperaturen Dienst taten !

NEGATIVE

Kerwe 2012-1AKerwe 2012-2AKerwe 2012-4A

23.07.2012

Einsatz - Unfall Bahnhaltestelle

 

Am Montag dem 23.07. wurden wir um 15:03 Uhr zu einem Unfall an der Bahnhaltestelle alarmiert. Eine ältere Frau war von einem durchfahrenden Personenzug erfasst und tödlich verletzt worden.  Nicht klar war ob die Frau die Gleise unerlaubterweise überqueren wollte, oder zu nahe an der Bahnsteigkante stand. Uns blieb nur die traurige Arbeit, die Spuren des Unfalls zu beseitigen.

 

VU Bahn 23.07.2012-1A

Alarmierte Einheit

Ausgerückte Fahrzeuge

Mannschaftsstärke

Feuerwehr Steinweiler

TSF-W, MTF-L

6

Feuerwehr Kandel

ELW1, TLF 16/25

8

Alarmzeit:

Montag 23.07.2012 - 15:03 Uhr

Einsatzende:

Montag 23.07.2012 - 16:15 Uhr

06.07.2012

Gemeinschaftsübung mit der FF-Erlenbach

 

„Garagenbrand – in Erlenbach – Eselspfad 9 – eine Person vermisst“ war das Alarmstichwort für unsere diesjährige Gemeinschaftsübung mit der Nachbarwehr aus Erlenbach. Während die Kameraden aus Erlenbach mit ihrem KLF und MZF1 den Erstangriff über die Vorderseite des Gebäudes vornahmen, wurden wir auf die Rückseite des Objekts, in den Gartenweg, beordert. Der Wehrführer der FF-Erlenbach, Jochen Nuss, der gleichzeitig als Einsatzleiter fungierte, forderte eine Trupp unter Pressluftatmer (PA) für den Innenangriff an und lies uns gleichzeitig 2  C-Rohre zur Abschirmung der Nachbargebäude in Stellung bringen. Nachdem der Angriffstrupp die vermisste Person gefunden und gerettete hatte, wurde die Garage mit dem Überdrucklüfter des TSF-W noch rauchfrei gemacht.
Als Resümee aus dieser Übung kann man feststellen, dass die über viele Jahre gewachsene gute Zusammenarbeit mit den Kameraden aus Erlenbach, wieder problemlos funktioniert hat. Die Pflege der Kameradschaft kam natürlich auch nicht zu kurz. Wir freuen uns schon auf die Gemeinschaftsübung 2013, dann wieder bei uns in Steinweiler.

 

Erlenbach 2012 - 1AErlenbach 2012 - 2AErlenbach 2012 - 3A

16.06.2012

Einsatz - Personensuche

 

Am Samstag dem 16.06. wurden wir um 06:13 Uhr, über Telefonalarm, zu einer Personensuche in Jockgrim gerufen. Gemeinsam mit den anderen Einsatzkräften aus der VG-Kandel rückten wir nach Jockgrim aus, wo die örtliche Feuerwehr bereits seit dem Freitagabend einen älteren Mann suchte. Mit Rettungs- und Fährtenhunden sowie Suchkette (Menschenkette) wurden verschiedene Wald- und Feldbereiche  abgesucht. Gegen 9:30 Uhr wurde die Peron lebend gefunden.

 

Suche Jockgrim - 1ASuche Jockgrim - 2A

Alarmierte Einheit

Ausgerückte Fahrzeuge

Mannschaftsstärke

 

Die Auflistung umfasst nur Steinweiler, da sonst zu umfangreich.

 

Feuerwehr Steinweiler

MTF-L

4

Alarmzeit:

Samstag  16.06.2012 - 06:13 Uhr

Einsatzende:

Samstag  16.06.2012 - 10:20 Uhr

29.05.2012

Brandschutzerziehung mit den Vorschulkindern

 

Lebhaft ging es am Dienstag nach Pfingsten in unserem Feuerwehrhaus zu. Wie jedes Jahr hatten wir Besuch von den Vorschulkindern beider Kindergärten. Die insgesamt 25 Kinder wollten an diesem Vormittag etwas über die Feuerwehr erfahren.  Auch der Spass sollte nicht zu kurz kommen. Los ging es um 8 Uhr mit dem „theoretischen“ Teil. Im Feuerwehrhaus gab es drei Stationen, an denen die Kinder etwas über die Ausrüstung der Feuerwehr, das Verhalten bei einem Brand und über den Notruf erfuhren. Nach einer Frühstückspause ging es gegen 10 Uhr zum Sportplatz. Dort wurde die „brennende“ Grillhütte gelöscht. Gemeinsam mit den neun beteiligten Feuerwehrmännern wurde ein Löschangriff vom Hydrant bis zum Strahlrohr aufgebaut. Dank des sehr schönen Sommerwetters war es dann auch nicht weiter schlimm, wenn jemand aus „versehen“ nass wurde. Nach der Mittagspause hatten wir noch einige Wasserspiele im Hof der Grundschule aufgebaut. Hier konnten alle Kindergartenkinder und auch die Kinder der Grundschule nach Herzenslust „herumspritzen“. Gegen 15:30 Uhr ging dann ein schöner Tag, nicht nur für die Kinder, zu Ende.

NEGATIVE

Kiga2012-1AKiga2012-2AKiga2012-3A

25.05.2012

Einsatz - Wohnungsbrand Kandel

 

Ein angebranntes Abendessen war der Grund für eine starke Rauchentwicklung, die am Freitag um 20:20 Uhr, als Wohnungsbrand in der Gartenstrasse in Kandel gemeldet wurde. Da die Feuerwehr Kandel über Pfingsten einen Vereinsausflug durchführt und nur einige “Daheimgebliebene” Feuerwehrleute verfügbar waren, wurde sofort “Feuer 2” ausgelöst. Bei der Alarmstufe “Feuer 2” werden die Feuerwehren aus Minfeld und Steinweiler zur Unterstützung alarmiert. Schnell kam dann die Rückmeldung vom ersten Fahrzeug aus Kandel, dass es sich “nur” um angebranntes Essen handelt. Die Minfelder Kameraden und wir konnten deshalb bereits auf der Anfahrt den Einsatz abbrechen. Die Wohnung wurde von der Feuerwehr Kandel noch gelüftet, dann war auch für sie der Einsatz beendet.

Alarmierte Einheit

Ausgerückte Fahrzeuge

Mannschaftsstärke

Feuerwehr Kandel

TLF 16/25, DLK 23/12

11

Feuerwehr Steinweiler

TSF-W, MTF-L, TSF

18

Feuerwehr Minfeld

TSF-W, MTF-L

12

Alarmzeit:

Freitag  25.05.2012 - 20:24 Uhr

Einsatzende:

Freitag  25.05.2012 - 21:00 Uhr

24.05.2012

Einsatz - Gefahrgut / Bereitschaft

 

Im Containerhafen Germersheim war, bei Verladearbeiten, ein undichter Gefahrstofftank entdeckt worden. Am Auslaufstutzen des Tankcontainers liefen rund 5 Liter/Minute des gefährlichen Stoffes Isobutyraldehyd aus. Neben der Feuerwehr Germersheim wurden noch der Gefahrstoffzug, die technische Einsatzleitung (TEL) und die Informations- und Kommunikationseinheit (IuK) des Landkreises Germersheim alarmiert. Da die Feuerwehr Kandel mehrere Fahrzeuge für den Gefahrstoffzug stellt und deshalb keine Personalreserven mehr hatte, wurden wir um 10:06 Uhr alarmiert, um die Notfallbereitschaft für die VG-Kandel zu übernehmen. Mit unserem TSF-W und MTF-L gingen wir im Feuerwehrhaus Kandel in Bereitschaft, die um 14:30 Uhr aufgehoben wurde. Mit Norbert Knauber (TEL) und Stefan Trauth (IuK) waren zwei Feuerwehrleute aus Steinweiler direkt am Einsatz in Germersheim beteiligt, welcher sich bis in die Abendstunden hinzog.   -   Mehr Info’s unter:  www.feuerwehr-germersheim.de

 

GG-Germersheim 1-AGG-Germersheim 2-AGG-Germersheim 3-A

Alarmierte Einheit

Ausgerückte Fahrzeuge

Mannschaftsstärke

 

Die Auflistung umfasst nur Steinweiler, da sonst zu umfangreich.

 

Feuerwehr Steinweiler

TSF-W, MTF-L

7

 

bei TEL und IuK eingesetzt

2

Alarmzeit:

Donnerst. 24.05.2012 - 10:06 Uhr

Einsatzende:

Donnerst. 24.05.2012 - 14:30 Uhr

13.05.2012

150 Jahre Feuerwehr Edenkoben

 

Am vergangenen Wochenende (12. + 13.5.) feierte die Freiwillige Feuerwehr Edenkoben ihr 150jähriges Bestehen. Am Festumzug am Sonntagnachmittag nahmen wir mit einer Abordnung teil. Mehr Info’s unter: www.feuerwehr-edenkoben.de

 

Edenkoben 1-AEdenkoben2-AEdenkoben 3-A

10.05.2012

Einsatz - PKW-Brand in Winden

 

Am Mittwoch dem 10.05. wurden wir um 07:57 Uhr zu einem PKW-Brand in Winden alarmiert. Ein Citroen hatte im Motorraum zu brennen begonnen. Der Fahrer war so geistesgegenwärtig und hatte das Auto auf einem Feldweg neben der Strasse abgestellt. Bei dem fast gleichzeitigen Eintreffen der drei alarmierten Wehren, Winden, Steinweiler und Kandel, stand der PKW in Vollbrand. Personen waren nicht gefährdet. Mit dem Schaumrohr des TLF 16/25  aus Kandel war der Brand schnell gelöscht. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

 

PKW-Brand Winden 0-APKW-Brand Winden 1-APKW-Brand Winden 2-A

Alarmierte Einheit

Ausgerückte Fahrzeuge

Mannschaftsstärke

Feuerwehr Kandel

ELW 1, TLF 16/25, RW 1

11

Feuerwehr Steinweiler

TSF-W, MTF-L

10

Feuerwehr Winden

TSF-W

3

Alarmzeit:

Mittwoch 10.05.2012 - 07:57 Uhr

Einsatzende:

Mittwoch 10.05.2012 - 08:35 Uhr

01.05.2012

Pokalschiessen der Vereine

 

Nach einem kleinen Durchhänger im vergangenen Jahr, 2011 wurde “nur” der 2. Platz erreicht, fand unsere 1. Mannschaft in die gewohnte Erfolgsspur zurück. Mit 527 Ringen waren Frank Bohlender, Patrik Eichenlaub, Uli Gensheimer, Thorsten Hartmann und Oliver Meyer, nicht zu schlagen. Bei insgesamt 20 Mannschaften erreichte unsere 2. Mannschaft  mit  423  Ringen  einen  achtbaren  11. Platz. Für unsere Zweite brachten folgende Personen das  Luftgewehr in Anschlag, Klaus Bevier, Patric Frohnheiser, Michael Hauck, Mirko Pacia und Julia Trauth.

 

Vereinschiessen 2012-1AVereinschiessen 2012-2A

25.04.2012

Einsatz - Gasaustritt in Winden

 

Mit dem Alarmstichwort "Gasaustritt" wurden wir am Mittwoch um 10:38 Uhr nach Winden gerufen. Bei Baggerarbeiten entlang der K12 / Steinweilerer Strasse war am Ortseingang Winden eine Gasleitung beschädigt worden. Bis das Leck durch den Notdienst der Tüga abgedichtet wurde, sperrten wir gemeinsam mit den Feuerwehren aus Kandel und Winden die Einsatzstelle grossräumig ab. Die Bewohner von sechs direkt angrenzenden Häusern im Baugebiet „Nachtweide“ wurden vorsorglich evakuiert.

 

Gas - Winden 1AGas - Winden 2AGas - Winden 3A

Alarmierte Einheit

Ausgerückte Fahrzeuge

Mannschaftsstärke

Feuerwehr Kandel

ELW, TLF 16/25, LF 16/12, GW-G

12

Feuerwehr Steinweiler

TSF-W, MTF-L

7

Feuerwehr Winden

TSF-W

2

Alarmzeit:

Mittwoch 25.04.2012 - 10:38 Uhr

Einsatzende:

Mittwoch 25.04.2012 - 11:40 Uhr

31.03.2012

Einsatz - Gebäudebrand in Kandel

 

In der Nacht zum Samstag (31.03.2012) wurden wir um 02:46 Uhr zu einem Gebäudebrand in Kandel alarmiert. Es brannte eine Lagerhalle des Adams-Hof in der Rheinzaberner Strasse. Mit unseren beiden Tragkraftspritzen (TS 8/8 und TS 16/8) bauten wir eine Wasserversorgung aus einem Teich auf. Danach unterstützten wir die Kandeler Kameraden mit 2 Trupps unter PA bei der Brandbekämpfung. Ein Übergreifen des Brandes auf andere Gebäude konnte verhindert werden. Die Lagerhalle brannte allerdings komplett nieder. Geschätzter Schaden 500.000 €.         -          mehr Info’s unter: www.feuerwehr-kandel.de 

 

Adamshof-1AAdamshof-2AAdamshof-3A

Alarmierte Einheit

Ausgerückte Fahrzeuge

Mannschaftsstärke

Feuerwehr Kandel

ELW, TLF 16/25, TLF 24/48, LF 16/12,    DLK 23/12, Dekon-P, GW-G

30

Feuerwehr Steinweiler

TSF-W, TSF, MTF-L

18

Feuerwehr Minfeld

TSF-W, MTF-L

12

Feuerwehr Freckenfeld

TSF-W, MTF

15

Alarmzeit:

Samstag 31.03.2012 - 02:46 Uhr

Einsatzende:

Samstag 31.03.2012 - 08:40 Uhr

17.03.2012

Einsatz - LKW-Brand Kandel-Süd

 

Im Bereich der A65 / Auffahrt Kandel-Süd brannte der mit Altmetall geladene Container eines LKW. Da zu Beginn mit einem grösseren Einsatz gerechnet wurde und zeitgleich durch einen Flächenbrand in Freckenfeld Kräfte gebunden waren, wurden wir zur Unterstützung nach Kandel alarmiert.          -          mehr Info’s unter: www.feuerwehr-kandel.de 

 

LKW-170312-1ALKW-170312-2ALKW-170312-3A

Alarmierte Einheit

Ausgerückte Fahrzeuge

Mannschaftsstärke

Feuerwehr Kandel

ELW, TLF 16/24, RW1, TLF 24/48, LF 16/12, DMTF

21

Feuerwehr Schaidt

TLF 16/24

6

Feuerwehr Steinweiler

TSF-W, TSF, MTF-L

16

Feuerwehr Wörth

auf Anfahrt abgebrochen

 

Alarmzeit:

Samstag 17.03.2012 - 16:46 Uhr

Einsatzende:

Samstag 17.03.2012 - 18:19 Uhr

01.03.2012

50. Geburtstag von Uli Gensheimer

 

Am 1. März feierte unser Feuerwehrkamerad Uli Gensheimer seinen 50. Geburtstag. Wie immer bei solchen Anlässen statteten wir dem Geburtstagskind eine "feuerwehrmässigen" Besuch ab. Mit Blaulicht und Martinshorn fuhren wir vor und brachten unser Glückwunschtransparent  am Haus an. Auch auf diesem Weg wünschen wir:   “Alles Gute für die nächsten 50 !!!”

 

Uli50-2012-1AUli50-2012-2AUli50-2012-3A

12.02.2012

Sunday on Ice / Eisweiherfest

 

Einfach super! So fiel das Resümee für unseren "Sunday on Ice" aus. Alles passte. Bei strahlenden Sonnenschein kamen viele zum Schlittschuhlaufen an den Eisweiher oder machten ihren Sonntagsspaziergang zu unserem Fest. Die Feuerwehr Steinweiler bedankt sich bei allen Besuchern. Ein besonderer Dank gilt unseren Helfern! - Wollen wir hoffen, dass wir auf das nächste Eisweiherfest nicht wieder 3 Jahre warten müssen.

NEGATIVE

Eisweiher_2012-1AEisweiher_2012-2AEisweiher_2012-3A

28.01.2012

Einsatz - Kaminbrand in Kandel

 

In der Jahnstrasse in Kandel war ein Gebäudebrand mit Personen in Gefahr gemeldet. Aus diesem Grund wurde Feuer Stufe 2 ausgelöst. (D.h. Alarm auch für Erlenbach und Steinweiler.) Wie sich schnell herausstellte handelte es sich “nur” um einen Kaminbrand.          -          mehr Info’s unter: www.feuerwehr-kandel.de 

Zurück-Pfeil

Alarmierte Einheit

Ausgerückte Fahrzeuge

Mannschaftsstärke

Feuerwehr Kandel

ELW1, TLF 16/25, DLK 23/12, LF 16/12, MTF

21

Feuerwehr Steinweiler

vor Ausfahrt abgebrochen

12

Feuerwehr Erlenbach

vor Ausfahrt abgebrochen

6

Alarmzeit:

Samstag 28.01.2012 - 09:21 Uhr

Einsatzende:

Samstag 28.01.2012 - 09:40 Uhr