Kontakt       Impressum

FFS-HP-Header 2
Start-Button-w FFW-Button JF-Button FV-Button STW-Button LI-Button INT-Button

 Termine

Datum

Uhrzeit

Was ?

27.09.

19:30

FF - Atemschutz

04.10.

19:30

FF - alle

11.10.

19:30

FF - alle

 Jugendfeuerwehr

JFMANN2

Willst Du eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung ?

Macht Dir Teamarbeit Spass ?

Dann bist Du bei uns richtig !

Mach mit bei der Jugendfeuerwehr !

Weiter-Pfeil-klein

 Einsätze + Aktuell

Weiter-Pfeil-klein

 letzte Akualisierung

25.09.2022  -  Hochzeit Esra + Martin

Hochzeit Esra + Martin Bohlender  -  19.09.2022

Hochzeit-Martin-4H

Unser stellv. Jugendwart Martin Bohlender und seine Frau Ersa hatten sich für eine Hochzeit in den österreichischen Alpen entschieden.
Das stellt uns vor die Frage, wo und wie gratulieren wir zur Hochzeit?
Doch wie es sich für die Feuerwehr gehört, finden wir für jedes Problem eine Lösung!
Wir stellten ein “Hochzeitsreise-Heimkehr-Spalier”.
Gemeinsam mit Abordnungen der Jugendfeuerwehren aus der VG-Kandel bildeten wir bei ihrer Ankunft, am heimischen Rosenhof, Spalier und wünschten dem Brautpaar:
 “Alles Gute für die gemeinsame Zukunft!”

Hochzeit-Martin-2H

VG-Übung in Winden  -  10.09.2022

Auch die alljährlichen Jahresübungen der Wehren der VG-Kandel, waren in den letzten beiden Jahren der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen. So freuten sich nun alle darauf wieder gemeinsam üben und feiern zu können.
Los ging es um 14 Uhr mit dem Alarmstichwort, “Winden, Steinweilerer Straße, Gebäudebrand nach Verpuffung, mehrere Personen in Gefahr.” Wie es die Alarm- und Ausrückeordnung vorsieht bedeutet dies zunächst, Alarm für die Wehren in Winden, Steinweiler und Kandel. Nach der ersten Rückmeldung der Windener Wehr, wurde die Alarmstufe “Feuer 3” ausgelöst, dies bedeutet, Alarm für alle Wehren der VG.
Mit zwei Trupps im Innenangriff sowie mehreren Trupps im Außenangriff wurde nun das Gebäude nach den vermissten Personen durchsucht und der Brand bekämpft.
Um die Übungslage noch etwas zu “steigern” hatte die Übungsleitung dann noch einen Unfall mit einer unter einem PKW eingeklemmten Person eingebaut. Gemeinsam mit dem DRK-Rettungsdienst wurde diese Person aus ihrer Zwangslage befreit und versorgt.
Gegen 14:45 Uhr waren alle gestellten Aufgaben gelöst und Einsatzleiter Heiko Hengen konnten den Befehl zum Übungsende erteilen.
Erfreulich war die große Zahl der Zuschauer, die so ihr Interesse an der Arbeit der Feuerwehren zeigten.

VG-Übung-1H

Brandbekämpfung im Hof vor der Gewerbehalle.

VG-Übung-2H

DRK und Feuerwehr arbeiten Hand in Hand.

Im Bürgerhaus Winden schloss sich an die Übung ein geselliger Teil an, bei dem die Gelegenheit bestand langjährige Feuerwehrangehörige zu ehren, sowie Beförderungen und Ernennungen auszusprechen.
Aus der Hand von VG-Bürgermeister Volker Poß und Wehrleiter Alexander Ditz erhielten folgende Mitglieder unserer Wehr Ehrenurkunden für ihren langjährigen Dienst in der Feuerwehr
Simon Bohlender (10 Jahre), Nico Scherrer und Steffen Walk (15 Jahre), Torben Gensheimer
(20 Jahre) Michael Bohlender (25 Jahre), Patric Frohnheiser (35 Jahre), Frank Bohlender und Ulrich Kästle (40 Jahre).
Eine Beförderung erhielten folgende Mitglieder der Feuerwehr Steinweiler:
Nikolas Meyer (Feuerwehrmann), Stefan Meyer (Hauptfeuerwehrmann) sowie Frank Bohlender (Löschmeister).
Zum Abschluß, dankte Bürgermeister Volker Poß allen Wehrangehörigen für ihren Dienst an der Allgemeinheit. Sein Dank galt aber auch allen Mitgliedern der anderen Hilfsorganisationen für die gute Zusammenarbeit innerhalb der “Blaulichtfamilie”.
Wir sagen noch Danke, den Kameradinnen und Kameraden aus Winden für die sehr gute Durchführung der Übung wie auch des geselligen Teils!

VG-Übung-3A

Die für langjährigen Dienst Geehrten mit Bürgermeister Poß und Wehlrleiter Ditz.

VG-Übung-6A

Die beförderten und ernannten Wehrmitglieder mit Bürgermeister Poß und Wehlrleiter Ditz.

Einsatz - PKW-Brand  -  04.09.2022

Erneut war das Alarmierungsstichwort “PKW-Brand innerorts”. In der Hauptstraße, gegenüber der kath. Kirche, war ein brennender PKW gemeldet worden. Wie sich herausstellte verdampfte “nur” Kühlmittel aus der Klimaanlage, so dass unser Eingreifen nicht nötig war.

Alarmierte Einheit

Ausgerückte Fahrzeuge

Mannschaftsstärke

Feuerwehr Steinweiler

MLF, TSF-W, MZF2

14

Feuerwehr Kandel

ELW1, HLF20 (auf Anfahrt abgebrochen)

12

Alarmzeit:

Sonntag 04.09.2022 - 18:07 Uhr

Einsatzende:

Sonntag 04.09.2022 - 18:30 Uhr

Einsatz - Fahrzeugbrand  -  02.09.2022

Fahrzeugbrand03092022-2A Fahrzeugbrand03092022-1A

Mit dem Stichwort “PKW-Brand innerorts” wurden wir in die Obergasse alarmiert. Aufgrund weiterer Notrufe wurde vermutet, dass auch Nebengebäude betroffen sind. Deshalb wurde die Alarmierungsstufe “Feuer 2” ausgelöst.
Vor Ort stellte sich heraus, dass “nur” ein Transporter (Ford Transit) zwar in Vollbrand stand, die Gefahr der Ausbreitung aber nicht bestand.
Die Besatzung unseres MLF konnte das Fahrzeug zügig ablöschen, die ebenfalls alarmierten Wehren aus Kandel, Winden und Minfeld brauchten nicht eingreifen.

Alarmierte Einheit

Ausgerückte Fahrzeuge

Mannschaftsstärke

Feuerwehr Steinweiler

MLF, TSF-W, MZF2

22

Feuerwehr Kandel

ELW1, HLF20, TLF16/25

18

Feuerwehr Minfeld

TSF-W

6

Feuerwehr Winden

TSF-W

6

DRK-Steinweiler

KTW, MTF

5

DRK-Rettungsdienst

RTW

2

Alarmzeit:

Freitag 02.09.2022 - 22:57 Uhr

Einsatzende:

Samstag 03.09.2022 - 00:30 Uhr

Tag der offenen Tür  -  21.08.2022

Kerwe-2022-1H

Wasserspiele kommen immer an, besonders bei der Hitze.

Kerwe-2022-2H

Offizielle Indienststellung des MZF2.

Kerwe-2022-3H

Beim Essen und Trinken gab es viel zu tun..

Nach zwei Jahren „Corona-Pause“ war es endlich wieder soweit. Die Gemeinde Steinweiler feierte vom 20. – 23. August ihre traditionelle Kerwe. Wie seit 35 Jahren üblich beteiligen sich die Feuerwehr, am Kerwesonntag, mit einem Tag der offenen Tür.

Als Highlight konnten wir in diesem Jahr unser neues Mehrzweckfahrzeug (MFZ 2) präsentieren. Dessen offizielle Indienststellung auch am Nachmittag vollzogen wurde.

Natürlich gab es auch das „übliche” Programm. So hatte unsere Jugendfeuerwehr wieder Wasserspiele für die Kids vorbereitet und die Besucher konnten sich unsere Fahrzeuge ansehen und sich über die Arbeit der Feuerwehr informieren.

Für Essen und Trinken war natürlich auch gesorgt. Hier ein besonderer Dank an unsere Helfer und Helferinnen in Küche und Ausschank! Sie kamen nicht nur wegen der großen Hitze von über 30 Grad sondern auch wegen des großen Andrangs ins Schwitzen.

Danke auch allen Besuchern die sich für unsere Arbeit interessierten und sich klaglos in die Schlange vor der Essenskasse einreihten!

mehr Bilder

NEGATIVE

Einsatz - Waldbrand in Rheinzabern  -  08.08.2022

Mit dem Alarmstichwort „Flächenbrand an der L554 zwischen Steinweiler und Kandel“ wurden wir am Montag um 13:21 Uhr alarmiert.
Weder wir noch die Kameraden der Feuerwehr Kandel, die uns auf der Landstraße entgegen kamen, konnten hier einen Flächenbrand feststellen. Zur Sicherheit kontrollierten wir noch an der A65 bis zur Auffahrt Rohrbach und die Kameraden aus Kandel bis zur Auffahrt Kandel-Mitte das Gelände. Auch hierbei konnte kein Flächenbrand festgestellt werden.

Walbrand-Rheinzabern-1H

Da zu diesem Zeitpunkt der Einsatz in Rheinzabern bereits lief und es absehbar war dass weitere Kräfte benötigt werden, erhielten wir von der Wehrleitung die Anweisung mit unseren drei Fahrzeugen am Feuerwehrhaus Kandel in Bereitschaft zu gehen.
Um 13:59 Uhr wurde dann von der Einsatzleitung in Rheinzabern der KatS-Zug des Landkreises angefordert. Gemeinsam mit Fahrzeugen aus Kandel rückte nun unser MLF nach Rheinzabern aus. Der Rest unserer Mannschaft blieb mit TSF-W und MZF1 in Bereitschaft. Diese Bereitschaft wurde um 18 Uhr aufgehoben. Gegen 19 Uhr wurde auch die Besatzung unseres MLF abgelöst und konnte einrücken.

Pressemitteilung der Feuerwehr LK-Germersheim zum Waldbrand in Rheinzabern:

Am Montag, den 08.08.22 stellte ein Passant eine Rauchentwicklung an den Bahngleisen nahe Rheinzabern, Richtung Jockgrim fest. Die integrierte Leitstelle Landau alarmierte daraufhin die Feuerwehren Rheinzabern und Jockgrim um 12:54 Uhr mit dem Alarmstichwort „Flächenbrand klein“. Das Feuer entzündete sich entlang der Bahnlinie, in einer Lichtung vor dem Bauernwald. Durch den Wind angefacht, wanderte das Feuer beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte in den Wald. Einsatzleiter Volker Betzer löste darauf hin Vollalarm die VG Jockgrim aus und kurze Zeit später Alarm für die Kräfte der VG Kandel, VG Rülzheim und Stadt Wörth um die Löschwasserversorgung an der Einsatzstelle sicher zu stellen. Durch den Einsatz von 300 Einsatzkräften, darunter auch der Katastrophenschutzzug des Landkreises Germersheim, mit den Modulen Wasserförderung und Brandbekämpfung, konnte das Bodenfeuer auf eine Fläche von 30.000 m² begrenzt werden und ein Übergreifen auf hoch gewachsene Vegetation wurde verhindert. Der Sanitätsbereitschaftsdienst und Abschnittsleitung Gesundheit war mit 25 Personen im Einsatz. Gegliedert wurde die Einsatzstelle in 5 Abschnitte (Nord, Süd, West, Kandel, Drohne). Die Löscharbeiten wurden unterstützt durch einen KABS-Hubschrauber, der zielgenau 500l Löschwasser abwerfen kann. Ebenso unterstützten ansässige Bauern durch deren Brunnen und technisches Gerät. Forstmitarbeiter unterstützen durch ihre Ortskundigkeit bei der Wegführung. Der Bahnverkehr zwischen Rheinzabern und Jockgrim wurde eingestellt.

Wegen der großen Zahl der eingesetzten Einheiten hier nur die Daten der FF-Steinweiler.

Alarmierte Einheit

Ausgerückte Fahrzeuge

Mannschaftsstärke

Feuerwehr Steinweiler

MLF, TSF-W, MZF1

14

Alarmzeit:

Montag 08.08.2022 - 13:21 Uhr

Einsatzende:

Montag 08.08.2022 - 19:30 Uhr

Einsatz - Waldbrand in Hambach  -  03.08.2022

Hambach-1H
Hambach-3H

Gegen 19:30 Uhr wurden wir zu dem ca. 7 ha großen Waldbrand in Neustadt Hambach alarmiert. Der Brand- und Katastrophenschutz- inspekteur Mike Schönlaub erkundete vor Ort die Lage und stimmte sich mit er Einsatzleitung der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt ab.
Die 60 Feuerwehrfrauen und Männer aus dem Katastrophen- schutzzug folgten kurze Zeit später unter Führung von Jürgen Stephany und Steffen Andres. Im Waldgebiet lösten wir die Kräfte des Landkreises SÜW ab. Unsere Aufgabe waren Nachlöscharbeiten, Umgraben, Glutnester suchen und die Flächen zu bewässern. Das Gelände war steil und die Dunkelheit war eine weitere Aufgabe für die Helferinnen und Helfer. Die Kolleginnen und Kollegen aus Neustadt versorgten unsere Mannschaft. Ebenso konnten wir in eine gut organisierte Führungsstruktur integriert werden. Der stellv. BKI Mario Schmid fungierte als Schnittstelle zur Einsatzleitung

Bild rechts:
Einen besonderen Beitrag leisteten unsere Kameraden, Stefan und Nikolas Meyer, die mit ihrem Tankzug 30.000 Liter Wasser zur Einsatzstelle brachten und danach als Pufferspeicher für die Wasserversorgung fungierten.

Hambach-2H

Die eingesetzten Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner des KatS-Zuges Kreis Germersheim vor der Rückfahrt vom Einsatz.

Wegen der großen Zahl der eingesetzten Einheiten hier nur die Daten der VG-Kandel.

Alarmierte Einheit

Ausgerückte Fahrzeuge

Mannschaftsstärke

Feuerwehr Steinweiler

MZF2

10

Feuerwehr Kandel

MTF

4

Alarmzeit:

Mittwoch 03.08.2022 - 19:30 Uhr

Einsatzende:

Donnerstag 04.08.2022 - 01:30 Uhr